GameStop – Videospiele vom Adventure-Game bis zur Flugsimulation

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie werden informiert, sobald es neue Gamestop Angebote gibt.

Gamestop

Gamestop

Bei GameStop kommen Freunde der elektronischen Unterhaltung voll auf ihre Kosten. Die Filialen des Fachhändlers bieten ihren Kunden alle angesagten Spiele für Computer, Playstation, X-Box, Nintendo DS und Wii sowie passende Hardware. Hier findet man sowohl Action-Games wie „Zombie Driver“ als auch Sport-Spiele wie „Pro Evolution Soccer“ und Renn-Simulationen wie „Need for Speed“. Mit den „Sims“ erschafft man eigene virtuelle Lebenswelten und bei Spielen wie „Guitar Hero“ und „Step to the Beat“ versammelt sich die ganze Familie vor der heimischen Konsole um sich spannende Wii-Duelle zu liefern. Alle GameStop-Produkte erhält man zu günstigen Preisen. Die Läden nehmen gebrauchte Games in Zahlung, weshalb stets eine breite Palette an Schnäppchen aus zweiter Hand zum Kauf bereit steht. Egal ob Teenager oder Ruheständler, ob Sudoku-Fan oder Schwertkampf-Liebhaber – GameStop-Spiele treffen jeden Geschmack.

GameStop – Ein Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Texas

Nach eigenen Angaben ist GameStop die weltgrößte Handelskette für Computer- und Videospiele mit über 6.500 Filialen in fast 20 Ländern, darunter Australien, Spanien, Schweden, Puerto Rico, Irland und Kanada. Die Zentrale in Grapevine, einem Ort nahe der texanischen Großstadt Dallas, koordiniert alle Aktivitäten des Konzerns und wird von lokalen Tochtergesellschaften unterstützt. Die Ursprünge der GameStop Corporation liegen beim Software-Händler Babbage's, der im Lauf seiner Geschichte mit weiteren Fachhändlern fusionierte. Nach dem Verkauf der Firma an die Buchhandelskette Barnes & Noble entstand im Jahr 2000 ihr heutiger Name. Seit 2004 ist das Unternehmen erneut unabhängig und hat die Konkurrenten EB Games, Rhino Video Games, Micromania und Jolt Online Gaming übernommen. Es publiziert außerdem das Magazin „Game Informer“, die größte US-amerikanische Zeitschrift für Videospiele mit einer Leserschaft von mehr als vier Millionen Abonnenten. 2009 wurde ein Konzernumsatz von rund neun Milliarden US-$ verbucht.

Weitere Händler aus der Branche Elektromärkte