Hollister - Die Trendmarke aus Amerika

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie werden informiert, sobald es neue Hollister Angebote gibt.

Hollister

Hollister

Die amerikanische Modemarke Hollister ist die Tochtermarke von Abercrombie & Fitch und hat in den USA schon über 500 Filialen. In Deutschland schaltet Hollister weder Anzeigen, plakatiert keine einzige Straße und wirbt noch nicht mal im Internet oder Teeniezeitschriften. Doch trotzdem kennt fast jeder Deutsche, vor allem Jugendliche die Trendmarke Hollister und trägt ein T-Shirt im Surferstyle mit dem Logo von Hollister: der Möve. Die Kollektionen sind vor allem an die trendbewusste Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren gerichtet, die sich gerne mit der seltenen Marke aus Californien schmücken. Die Hollister Stores grenzen sich durch ihre individuelle Ladenatmosphäre gezielt von anderen Modefilialen ab. Die Verkäufer in den Geschäften sind alle Models und sprechen bevorzugt Englisch, es riecht sehr angenehm, es werden Surf-Videos gespielt und überall stehen Palmen. So wird jeder Besuch bei Hollister zu einem einzigartigem Shoppingerlebnis.

Hollister - Der Surferlook kommt nach Deutschland

David Abercrombie gründete 1892 in den USA einen Camping-Laden, aus dem die Kette Abercrombie & Fitch entstand. Anfangs wurden Freizeitkleidung, Gewehre und Angelruten verkauft, doch 1992 wurde das Unternehmen von dem neuen Geschäftsinhaber Michael Jeffries neu konzipiert. Im laufe der Zeit wurde das Modelabel Abercrombie & Fitch besonders für den, in Amerika sehr beliebten, Surferlook und das Konzept des Event-Shoopings bekannt und berühmt. Im Herbst 2010 soll neben der bereits bestehenden Filiale in Frankfurt am Main, die im Dezember 2009 im Einkaufszentrum MyZeil eröffnet wurde, ein neuer Store in Hamburg entstehen. Weitere Hollister Stores sind vor allem in großen Städten und Ballungsgebieten wie Oberhausen und Ludwigshafen geplant.

Weitere Händler aus der Branche Mode