Schuh Kay – Mit vollem Einsatz für die Kunden

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie werden informiert, sobald es neue Schuh Kay Angebote gibt.

Schuh Kay

Schuh Kay

Wichtigster Bestandteil der Philosophie des norddeutschen Schuheinzelhändlers Schuh Kay ist der kontinuierliche und leidenschaftliche Einsatz für das Wohl der Kunden. Die motivierten, freundlichen und kompetenten Mitarbeiter in den Läden haben sich der optimalen Beratung verschrieben und sind stets bemüht, eine angenehme Einkaufsatmosphäre zu schaffen. Das Angebot der Schuh-Kay-Shops lässt keine Wünsche offen. Sneakers, Pantoletten, Pumps, Ballerinas, Mokassins, Sandaletten und Espadrilles schmücken die Füße vor allem im Sommer, während Halbschuhe, Stiefel und Stiefeletten aus Leder im Winter für Wärme sorgen. Etablierte Marken wie Tamaris, Lloyd und Buffalo garantieren hohe Qualitätsstandards und die Langlebigkeit der erworbenen Produkte.

Schuh Kay – Erfolgreich trotz vieler Widrigkeiten

1882 gründete Friedrich Kay eine Schuhmacher-Werkstatt in Langenfelde bei Hamburg. Schon bald begann er seine Produkte selbst zu verkaufen und errichtete deshalb im Jahr 1900 ein Geschäft in der Eimsbütteler Straße (heute: Langfelder Damm). Die folgenden Generationen führten das Unternehmen durch den Ersten Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise, modernisierten und erweiterten es. Auch wenn die Bombenangriffe der Alliierten im Zweiten Weltkrieg große Schäden verursachten, hielt die Familie an ihrem Betrieb fest, baute die zerstörten Gebäude wieder auf und konnte 1982 das 100-jährige Bestehen feiern. Heute zählt das Schuh-Kay-Filialnetz knapp 50 Standorte in Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen, in denen rund 600 Beschäftigte arbeiten.

Weitere Händler aus der Branche Schuhgeschäfte