ALDIs Tipps für die Tonne: Trennhinweise auf Eigenmarken

ALDI Süd und ALDI Nord setzen nun ein weiteres Zeichen gegen Verpackungsabfall. Mit ALDIs Tipps für die Tonne kommen jetzt Trennhinweise auf alle Eigenmarken.

Recycling nach ALDI-Prinzip

Wo gehören Saftkartons hin? Muss der Deckel vom Marmeladenglas abgeschraubt werden? Und was passiert eigentlich mit dem Sichtfenster vom Nudelkarton? Diese und andere ähnliche Fragen beschäftigen viele Verbraucher. Damit es nun endlich Antworten darauf gibt, führt ALDI Trennhinweise auf allen Produkten der Eigenmarken ein. Sie zeigen, euch in welche Tonne eine Verpackung und ihre einzelnen Bestandteile gehören.

Egal, ob Papier, Glas oder gelbe Tonne: Mülltrennung ist jetzt leichtgemacht.

So sehen ALDIs Tipps für die Tonne aus

Auf jedem Eigenmarken-Produkt sind Grafiken integriert. Schritt für Schritt zeigen diese, wie ihr die Verpackungen richtig trennt und entsorgt. Auch, wenn ein Produkt aus verschiedenen Stoffen besteht, leiten die Grafiken die korrekte Entsorgung an. Ein Bio-Joghurtbecher besteht beispielsweise aus Kunststoff, sein Deckel aus Aluminium und die Banderole aus Papier. Diese 3 Komponenten müssen richtig voneinander getrennt werden, sonst lassen sie sich nicht recyceln. Deckel und Becher landen somit in der gelben Tonne und die Banderole gehört in die Papier-Tonne.

Damit möchten ALDI Süd und ALDI Nord die Kunden verstärkt für das Thema Mülltrennung sensibilisieren. So wird gemeinsam etwas für die Umwelt getan.

Auch interessant:  Spekulatius Brotaufstrich: Spekulatius Creme gibt es bei Aldi Süd zu kaufen

Die ersten Hinweise sind ab Frühjahr 2019 auf den ALDI-Produkten zu finden.

Beitragsbild: (c) ALDI

Marlene Triltsch
Marlene (Spitzname Lene) ist seit ihrem Studium in der deutschen Hauptstadt immer auf der Suche nach neuen Trends. Für das kaufDA Magazin macht sie diese für euch ausfindig und nimmt sie genau unter die Lupe. Wenn Marlene nicht im Berliner Büro sitzt, schaut sie Serien auf Netflix oder ist beim Training.

Einfach Kommentarfunktion aktivieren und mitdiskutieren