Closing the Gender Gap – Der Gründergeist ist weiblich

16 inspirierende Gründerinnen aus Deutschland

Beim G7-Gipfel im Juni letzten Jahres hat Bundeskanzlerin Angela Merkel neben all den anderen politischen Herausforderungen das Thema Selbstständigkeit und Bildung von Frauen auf die Agenda gesetzt. Wie die Zahlen der Gründerinnen-Studie der HypoVereinsbank von 2015 zeigen, liegen die Männer, was die Anzahl der Gründungen und die Gewinne der gegründeten Unternehmen betrifft, prozentual vor ihren weiblichen Kolleginnen. Auch können die von Männern gegründeten Unternehmen deutlich mehr Investitionen tätigen, als die von Frauen gegründeten und während 44% aller Gründerinnen kinderlos sind, sind es nur 34% aller Gründer. Trotz dieser augenscheinlichen Unausgewogenheit haben dennoch 43% aller Gründungen Frauen umgesetzt und laut dem Deutschen Startup Monitor von 2015 ist der Anteil der Gründerinnen im Vergleich zum Vorjahr um 3% gestiegen.

Wer aber sind Deutschlands Gründerinnen und mit welchen Ideen haben sie Erfolg? Wir stellen euch 16 inspirierende Unternehmerinnen vor.

Mecklenburg-Vorpommern

Diana Fölsch hat sich mit ihrem Social Media Service “allerhandmeer” den Traum der Selbstständigkeit und der Unabhängigkeit erfüllt. Seit Januar 2014 kümmert sie sich um die Online-Auftritte verschiedenster Unternehmen. In Mecklenburg-Vorpommern hat sie mit ihrem Angebot erfolgreich eine Marktlücke für sich eingenommen, die bis dato nicht abgedeckt war. Heute ist sie auch als vielgefragte Referentin unterwegs und leitet Seminare.

Hamburg

Sie ist ein Superstar unter den deutschen Gründerinnen. Cécile Gaulke führt mit grade mal 31 Jahren ein Unternehmen, das in Deutschland unangefochten an der Spitze steht, wenn es um Designer-Vintage geht. Mit “Rebelle” hat sie 2013 den erfolgreichen Online-Marktplatz für Luxusmode im Second Hand Bereich gegründet. Das Unternehmen hat aktuell 65 Mitarbeiter und ist bereits nach UK, den Niederlanden, Schweden und Italien expandiert.

Bremen

Erika Siegel aus Bremerhaven ist leuchtendes Beispiel dafür, dass es für erfolgreiche Unternehmensgründung nie zu spät ist. Die 51-Jährige hat nach Verlust ihres langjährigen Arbeitsplatzes als Produktentwicklerin eines Fischfeinkostunternehmens nicht klein beigegeben, sondern mutig alles auf eine Karte gesetzt. Mit der Gründung ihrer Siegel Feinkost GmbH hat sie alles richtig gemacht und wurde 2015 sogar mit dem belladonna Gründerinnenpreis ausgezeichnet.

Berlin

Den Kreativmarktplatz “DaWanda” kennt jeder. Claudia Heming hat ihn 2006 gemeinsam mit Michael Pütz gegründet und hat damit Europas größten Online-Marktplatz für Handgemachtes erschaffen. Rund 160 Mitarbeiter sind heute bei DaWanda angestellt, beim aktuellen Startup-Ranking vom April 2016 belegt das Unternehmen den dritten Platz in Deutschland.

Niedersachsen

Indie-Developer Iwona Mallon ist die Gründerin von Edulingu Apps und die Erfinderin und Entwicklerin von Kinderbuch-Spiele-Apps wie “Schatzkiste”, der ersten App, die von dem Programm “Ein Netz für Kinder” der Beauftragten der Bunderegierung für Kultur und Medien und vom Familienministerium gefördert wird. Die Mutter von zwei Kindern hat aus der Not eine Tugend gemacht, als sie bei Kindergarteneintritt ihrer Tochter feststellte, dass es im deutschsprachigen Raum zum Thema Sprachförderung noch keine Apps gab. Nun soll auch die erste mehrsprachige App veröffentlicht werden.

deutschlands inspirierndste gr++nderinnen entrepreneurs fempreneurs mompreneurs

v.l.n.r. Sylvia Haag – dreams4kids, Jasmin Marschall und Elisabeth Windfelder -herr holgersson, Claudia Heming – DaWanda, Cécile Gaulke – Rebelle

Brandenburg

Christina Grätz ist mit ihrem Unternehmen “Nagola Re” erst kürzlich zur “Unternehmerin des Landes Brandenburg 2016” gekürt worden. Auch im vergangenen Jahr räumte sie einen Preis ab, den KfW-Award “GründerChampions 2015”. Die Diplom-Biologin gründete Nagola Re im Jahr 2011. Seit dem ist das Unternehmen in verschiedenen Bereichen des Naturschutzes erfolgreich tätig, betreibt Monitoring, führt naturnahe Begrünungen aus und erzeugt seit neustem auch regionales Saatgut.

Schleswig-Holstein

Jennifer Eilers und Stefanie Höller holen mit “Fräulein Spitz” die Kunst der Verführung in den hohen Norden. Während sie gemeinsam den Studiengang “Textil und Mode” an der Universität Flensburg belegten und gleichzeitig schwanger waren, kamen sie auf die folgenträchtige Idee, einen Onlineshop zu gründen, der sich elegant und stilvoll der schönsten Nebensache der Welt widmet. Exklusivität und Hochwertigkeit sind dabei Merkmale, die sie von ihren Mitbewerbern unterscheiden. Unterstützt wurden die beiden Unternehmerinnen bei der Gründung ihres Start-Ups vom Jackstädt Entrepreneurship-Center, welches auf dem Campus in Flensburg angesiedelt ist.

Sachsen-Anhalt

Die SmartMembranes GmbH gibt es bereits seit 2009. Gegründet wurde das Unternehmen, welches erfolgreich im Bereich Nanotechnologie tätig ist, von Monika Lelonek und Dr. Petra Goering. Heute kann das Unternehmen stolz behaupten, der weltweit führende Hersteller von porösen hochgeordneten Materialien aus Aluminiumoxid und Silizium mit definiert einstellbaren Membraneigenschaften und Strukturparametern zu sein.

Nordrhein-Westfalen

Andera Gadeib ist gleich dreifache Gründerin, 1999 startete sie ihre Unternehmerkarriere mit der Gründung der Marktforschungsagentur “Dialego”, die bis heute Kunden wie Nestlé, Allianz, BASF oder Bayer betreut. Mit der Gründung von “SmartMunk” kam dann im Jahr 2012 ein Tech-Startup für cloudbasierte Customer Intelligence dazu und die Online-Tierheilpraxis lets-balance.de vervollständigte 2014 die erfolgreiche Gadeib-Gründungs-Trilogie.

Hessen

Die Fitnesstrainerin und Diplom-Betriebswirtin Heike Thierbach hat bereits 2010 ihr Unternehmen superMAMAfitness gegründet. Zunächst im Hessischen Raum aktiv, hat sich das Projekt mittlerweile deutschlandweit und sogar über die Landesgrenzen bis hin nach Italien und Luxemburg ausgedehnt. Derzeit gibt es etwa 120 ausgebildete, zertifizierte superMAMAfitness-Trainer.

v.l.n.r. Delia Fischer – Westwing, Iwona Mallon – Edulingu, Andera Gadeib – Dialego/SmartMunk/lets-balance.de, Anett Drechsel – MAMIinFORM

Thüringen

Das Biotech-Startup JeNaCell wurde im Juni 2012 von Dr. Nadine Heßler und Dr. Dana Kralisch gegründet. Ihre GmbH hat hat eine weltweit einzigartige Technologie zur kontinuierlichen Gewinnung eines hochleistungsfähigen Biomaterials mit natürlichen Nanostrukturen entwickelt. Seit der Gründung wurde das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet, unter anderem beim “Science4Life Venture Cup”.

Sachsen

Der Sächsische Gründerinnenpreis 2016 ging an die Unternehmerin Anett Drechsel, die mit ihrem Konzept “Mami in Form” überzeugte. Seit 2011 bietet die erfolgreiche Gründerin, selbst Mutter einer Tochter, Sportkurse für Mütter mit ihren Kindern an. Seit 2014 hat “Mami in Form” seinen festen Hauptsitz in einem eigenen Studio in Chemnitz.

Bayern

Delia Fischer kann getrost als ein weiterer Superstar unter den deutschen Gründerinnen gelten, die 32-Jährige hat im Jahr 2011 den Online Shoppingclub Westwing gegründet, der Wohnaccessoires und Möbel vertreibt. Westwing ist derzeit in vierzehn Ländern vertreten und hat in Deutschland über 3 Millionen, weltweit sogar 26 Millionen Mitglieder.

Baden-Württemberg

Ein Onlineshop, der liebevoll ausgesuchtes, besonderes Kinderspielzeug im Angebot hat, das war Sylvia Haags Vision. Im Januar 2015 hat sie diese Vision mit der Gründung von “dreams4kids” in die Tat umgesetzt. Als die gelernte Bankberaterin schwanger wurde und sich herausstellte, dass es nach der Elternzeit keine Teilzeit-Stelle für sie geben würde, verwirklichte sie mit der Abfindung ihren Traum vom eigenen Onlineshop.

Rheinland-Pfalz

Seit Juli 2014 gibt es die Buchhandlung “herr holgersson. lesen & leben” im rheinland-pfälzischen Gau-Algesheim, einer aufstrebenden Kleinstadt im Süden Deutschlands. Den beiden Gründerinnen Jasmin Marschall und Elisabeth Windfelder liegt die Förderung der Buchkultur am Herzen und aus genau dieser Liebe zum Lesen ist das mehrfach preisgekrönte Konzept für “herr holgersson. lesen & leben” entstanden. Der Buchladen ist wie eine Wohnung aufgebaut, Kochbücher stehen in der Küche, Kinderbücher im Kinderzimmer und Lese- und Filmabende gibt es auch.

Saarland

Im Jahr 2009 gegründet, arbeitet die PR-Agentur Rieder Kommunikation mittlerweile nicht mehr nur regional, sondern auch überregional und berät Unternehmen, Verbände und Organisationen in Fragen der Öffentlichkeitsarbeit und zum Thema E-Learning. Gründerin Isabell Rieder ist darüber hinaus auch noch in einem Netzwerk berufstätiger Frauen aktiv, dessen Ziel es ist, die Chancengleichheit von Frauen voran zu treiben.

Beitragsbild: mit Genehmigung von Westwing
Quellen: Gründerinnen Studie 2015 HypoVereinsbank | Deutscher Startup Monitor 2015

Stefanie Jahn
Stefanie schreibt beim kaufDA Magazin über Themen aus dem Bereich Einzelhandel. Da geht es um Dinge, die sie selber mag, wie Einhorn-Schokolade oder freche Marketing-Strategien. Wenn sie nicht im kaufDA Headquartier sitzt um spannende Inhalte aufzuarbeiten, dann schreibt sie für andere Publikationen, macht Yoga oder ist irgendwo in der Hauptstadt unterwegs um Galerien und Cafés unsicher zu machen. Sie liebt die Sex Pistols, Blondie, alte Filme wie „Der Dieb von Bagdad“ und alle Bücher von Andreas Altmann. Ihre Lieblingswörter sind Geilomat, Kokolores und ponderabel.

Einfach Kommentarfunktion aktivieren und mitdiskutieren