Lion Riegel: Limited Edition Black & White ist da!

Lion Riegel zeigt sich in neuem Gewand

Limited Editions kurbeln das Geschäft an, das hat Nestlé neben anderen Marken schon vor langer Zeit erkannt. Immer wieder überrascht uns der Erfindungsgeist der unterschiedlichen Marken. Auch Nestlé versteht es, für den bei Limited Editions typischen “Muss ich ausprobieren!”-Effekt zu sorgen. Neuestes Beispiel: der Lion Riegel in der Black & White Edition. Der knackige Schokoriegel aus Kakaowaffeln, mit 8,8% kakaohaltigen Weizencerealien, satten 30,3% Karamell und 39,7% weißer Fettglasur dürfte für vollmundigen Schokoladengenuss sorgen. Er ergänzt das Lion-Sortiment, welches bisher aus dem normalen Lion Riegel, einer Variante mit weißer Schokolade, einer weiteren Variante mit Erdnüssen , den kleinen Waffelstückchen-Snacks „Lion Pop Choc“ und den Lion Cereals besteht.

Lion Riegel

© Nestlé

Seit 1999 zählt Lion zu den Top-Riegelmarken, besonders seine Knusprigkeit ist bei Lion-Fans sehr beliebt. Den normalen Lion Riegel gibt es als Einzelriegel, als Multipack und in der Kingsize Ausgabe. Die Sonderedition gibt es unter anderem im 5er Multipack (5x40g), dabei entfallen 481 kcal auf 100 g. Der Riegel ist vegetarisch, das Multipack kostet im Schnitt 1,99 Euro. Neu ist die Idee, einer Black & White Edition zwar nicht, zuvor hatte man das schon bei dem Keksriegel Pickup oder auch bei Leibnitz Minis gesehen, aber dennoch ist der Lion Riegel in der Black & White Edition eine Sonderedition, an der man nicht voerbeikommt.

Titelbild: Zoran Kiraly

Stefanie Jahn
Stefanie schreibt beim kaufDA Magazin über Themen aus dem Bereich Einzelhandel. Da geht es um Dinge, die sie selber mag, wie Einhorn-Schokolade oder freche Marketing-Strategien. Wenn sie nicht im kaufDA Headquartier sitzt um spannende Inhalte aufzuarbeiten, dann schreibt sie für andere Publikationen, macht Yoga oder ist irgendwo in der Hauptstadt unterwegs um Galerien und Cafés unsicher zu machen. Sie liebt die Sex Pistols, Blondie, alte Filme wie „Der Dieb von Bagdad“ und alle Bücher von Andreas Altmann. Ihre Lieblingswörter sind Geilomat, Kokolores und ponderabel.

Einfach Kommentarfunktion aktivieren und mitdiskutieren