Maskenpflicht beim Einkauf: Wo, wann und was es zu beachten gilt

Zuletzt aktualisiert 10. März, 2021

Die Informationen in diesem Artikel sind unter Umständen veraltet. Bitte schau für aktuelle Infos rund um Corona & den Einzelhandel in unseren Newsticker.

Zusammen mit den Lockerungen für den Einzelhandel treten in Kürze auch weitere Corona-Schutzmaßnahmen in Kraft. Wir haben hier die wichtigsten Infos rund um die Maskenpflicht für den Einzelhandel zusammengestellt. Sobald es Änderungen gibt, aktualisieren wir den Artikel selbstverständlich.

Wo und ab wann gilt die Maskenpflicht?

Mittlerweile ist für alle Bundesländer eine Maskenpflicht vorgesehen. Nach und nach haben sich nun alle 16 Länder soll diese sowohl für das Einkaufen als auch die Fahrt mit Bus und Bahn gelten. Berlin hat als letztes Bundesland die Bestimmung festgesetzt, dass bei Benutzung des ÖPNV und im Einzelhandel ein Mund-und-Nasen-Schutz getragen werden muss.

Hier gilt die Maskenpflicht:

  • Baden Württemberg, ab Montag, 27. April
  • Bayern, ab Montag, 27. April
  • Berlin, ab Montag, 27. April im ÖPNV, ab 29. April auch im Einzelhandel
  • Bremen, ab Montag, 27. April
  • Brandenburg, ab Montag, 27. April
  • Hamburg, ab Montag, 27. April
  • Hessen, ab nächster Woche
  • Mecklenburg-Vorpommern, ab Montag, 27. April
  • Niedersachsen, ab Montag, 27. April
  • Nordrhein-Westfalen, ab Montag, 27. April
  • Rheinland-Pfalz, ab Montag, 27. April
  • Saarland, ab Montag, 27. April
  • Sachsen, ab Montag, 20. April
  • Sachsen-Anhalt, ab Donnerstag, 23. April
  • Schleswig-Holstein, ab Mittwoch, 29. April
  • Thüringen, ab Freitag, 24. April

Das sollte beim Tragen des Mundschutzes beachtet werden

Ob ein Mundschutz aus der Apotheke, Drogerie oder eine selbst genähte Maske, in allen Fällen gilt es, ein paar wichtige Regeln beim Tragen zu beachten. Damit ein möglichst hoher Schutz für euch und eure Mitmenschen gewährleistet bleibt, solltet ihr die folgenden Punkte stets einhalten:

  • Vor dem Aufsetzen gründlich die Hände waschen.
  • Die Atemschutzmaske soll Mund und Nase bedecken und eng an den Wangen anliegen (sei sollte vom Nasenrücken bis unters Kinn reichen), um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren. Überprüft, ob eure Schutzmaske genügend Luft zum Atmen durchlässt, berührt sie aber nur von außen.
  • Die Außenseite der Maske nicht berühren, es könnten sich Erreger daran befinden.
  • Zieht die Maske nicht zwischendurch unters Kinn ziehen und später wieder nach oben.
  • Wenn die Maske durchfeuchtet ist, sollte sie ersetzt werden.
  • Zum Abnehmen die Maske am besten an den Bändern nach vorne ziehen.
  • Nach dem Absetzen der Maske gründlich die Hände waschen.

Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder umgehend gewaschen werden. Einmalmasken entsorgt ihr nach dem Tragen in einem verschlossenem Müllbeutel. Wer eine selbst genähte Maske besitzt, sollte diese nach jedem Tragen reinigen. Dafür solltet ihr sie, laut Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad, in der Waschmaschine waschen. Wichtig ist, dass die Maske, bevor ihr sie erneut tragt, vollständig trocken ist.

Bitte bedenkt, auch wenn ihr eine Maske tragt, ist es absolut notwendig, den Mindestabstand von 1,5 Metern weiterhin einzuhalten.

Bild: Shutterstock