Neu bei Kaufland: Kontaktlos bezahlen mit Girocard möglich

Kaufland hat nachgerüstet. Nachdem das kontaktlose Zahlen mit Smartphone und Kreditkarte schon seit 2015 möglich ist, kommt jetzt für alle Kunden die Option, auch mit Girocard ohne Eingabe des PINs oder Unterschrift den kleinen Einkauf zu bezahlen.

Voraussetzungen zum kontaktlosen Bezahlen mit ec-Karte

Das Verfahren ist mittels Near Field Communication, kurz NFC, nun bundesweit, in über 650 Filialen, druchführbar. Das kontaktlose Zahlen ist allerdings auch an gewisse Bedingungen geknüpft. Selbstverständlich muss die Girocard einen NFC-Chip integriert haben. Kunden erkennen an einem aufredruckten Funkwellensymbol auf der Vorderseite der ec-Karte, ob ihre Karte NFC-fähig ist.

Liegt der Einkaufswert im Bereich bis 25€, ist lediglich das Auflegen der Karte auf das Zahlungsterminal notwendig, bei größeren Beträgen ist zusätzlich die PIN-Eingabe zur Authentifizierung nötig.

Neben den (kontaktlosen) Bezahlmöglichkeiten via Kreditkarte, Smartphone oder Girocard kann natürlich auch weiterhin mit Bargeld  bezahlt werden. Kaufland akzeptiert Bezahlkarten und Smartphone-Apps dieser bargeldlosen Bezahlverfahren: girocard, Kreditkarte (Mastercard, VISA) Maestro und V-Pay.

Quelle: Kaufland
Beitragsbild: monticello / Shutterstock.com

Tobias Neumann
Tobias Neumann studierte Soziologie mit technikwissenschaftlicher Ausrichtung an der Technischen Universität Berlin. Da er sowohl über langjährige Erfahrung im Bereich Soziologie als auch im Bereich Einzelhandel verfügt, liegt sein Schwerpunkt auf der Berichterstattung über digitale Entwicklungen und aktuelle Trends im Einzelhandel. In seiner Freizeit betreibt er einen eigenen Youtube-Channel, auf dem er klassische Klavierstücke von Chopin, Beethoven und Mozart darbietet.

Einfach Kommentarfunktion aktivieren und mitdiskutieren