So wird die größte ALDI-Filiale aussehen

Discounter enthüllt Bild vom XXL-Markt

Vor einigen Monaten wurde bereits bekannt, dass ALDI etwas Großes plant. Um genau zu sein, sogar die riesigste Filiale der Unternehmensgeschichte. Jetzt hat der Discounter verraten, wie genau der Markt aussehen wird.

Dass die ALDI-Filiale auf dem Gelände des Deichbrand-Festivals in der Nähe von Cuxhaven, am Seeflughafen, zu finden sein wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Jedoch war bisher noch nicht klar, wie sie gestaltet sein wird. Als Festival-Neuling ist ALDI Nord das erste Mal mit einer 2.100 m2 großen Filiale dabei. Genug Platz, um die erwarteten 55.000 Festival-Besucher zu bedienen. Reichlich Personal sowie Bezahlterminals stehen ebenfalls zur Verfügung: Mehr als 200 Mitarbeiter, 16 Kassen und 9 Leergutannahmestellen sollen für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Damit die Versorgungsstation schon von Weitem gut sichtbar ist, wird ein großer beleuchteter ALDI-Logo-Würfel auf dem Dach befestigt. Die Außenfassade kommt mit bunten Deko-Elementen daher und ist ebenso gewaltig wie der gesamte Markt. Im Programm werden allerlei Lebensmittel und Getränke sein sowie für den Fall der Fälle Camping-Utensilien. Preislich bewegt sich das gesamte Angebot im gewohnt günstigen Bereich, erklärt ALDI. Wer schon jetzt einen Blick auf das Sortiment werfen möchte, sollte auf der Webseite www.aldi-nord.de/festival vorbeischauen.

Geöffnet ist die Filiale übrigens zu folgenden Zeiten:

  • Donnerstag, 19.7.2018 – 11.00 bis 24.00 Uhr
  • Freitag – Sonntag, 20.-22.7.2018 – 08.00 bis 24.00 Uhr
  • Montag, 23.7.2018 – 08.00 bis 12.00 Uhr
Auch interessant:  Welche Gutscheine gibt es bei Aldi Nord zu kaufen?

Bild: ALDI Nord

Daniela Lange
Beim kaufDA Magazin berichtet Daniela über die neuesten Produkthighlights und alles, was im Einzelhandel gerade Furore macht, denn sie hat ihr Herz an allerlei Kuriositäten verloren und liebt es, Neuheiten auf der Spur zu sein. Gibt es noch mehr Lovestorys? Nun ja, sie glaubt eigentlich nicht an die Liebe auf den ersten Blick, aber dann kam Berlin. Die Beziehung hält nun schon 7 Jahre und ist frisch wie eh und je. Außer für die Hauptstadt schwärmt die Germanistin und Medienwissenschaftlerin noch fürs Schreiben (Klar!), Belletristik, Konzerte, Flachwitze und Pommes.

Einfach Kommentarfunktion aktivieren und mitdiskutieren