Bei Netto Marken-Discount Geld abheben – Geht das?

Zuletzt aktualisiert 17. Dezember, 2021

Um Geld abzuheben, ist schon länger nicht mehr unbedingt der Gang zur Bank notwendig. Denn Supermarkt und Discounter haben sich zu einer praktischen Alternative zum gewöhnlichen Geldautomaten entwickelt – keine Extrawege oder sogar Gebühren für die Nutzung von Fremdautomaten mehr. Wir erklären dir hier, welche Regeln für das Abheben von Bargeld bei Netto Marken-Discount gelten.

Kann man bei Netto Geld abheben?

Bei Netto Marken-Discount kannst du problemlos und gebührenfrei Bargeld abheben. Du kannst dies ganz einfach mit deinem Einkauf verbinden. Dazu gibst du an der Kasse an, dass du auch Bargeld mitnehmen möchtest, nennst die Summe (zwischen 10 und 200 Euro), nimmst deine Girocard zur Hand und gibst deine PIN ein. Voraussetzung ist, dass dein Einkaufswert bei mindestens 10 Euro liegt.

Die Fakten zum Geldabheben bei Netto Marken-Discount im Überblick:

  • einmal täglich möglich
  • 10 bis 200 Euro
  • ab 10 Euro Einkaufswert
  • mit ec-Karte
  • ohne Gebühr

Bezahlmöglichkeiten bei Netto

In allen Filialen von Netto Marken-Discount kannst du natürlich mit Bargeld bezahlen. Darüber hinaus besteht aber ebenso die Möglichkeit einer Kartenzahlung. Die Lesegeräte verfügen zudem über eine NFC-Funktion, durch die du auch kontaktlos bezahlen kannst. Alle Märkte bieten die Option an, mit Girocard (ec-Karte) sowie per Kreditkarte (MasterCard, Visa, American Express, Diners) zu zahlen. Liegt der Betrag, den du begleichen willst, unter 50 Euro, ist keine PIN-Eingabe oder Unterschrift erforderlich. Wer Fan vom Bezahlen mit mobilen Endgeräten ist, kann bei Netto auch mit Google Pay, Apple Pay, Samsung Pay oder via Netto App bezahlen.

Bezahlmöglichkeiten bei Netto Marken-Discount im Überblick:

  • Bargeld
  • Girocard
  • Kreditkarte (MasterCard, Visa, American Express, Diners)
  • Apple Pay / Google Pay / Samsung Pay
  • Gutschein
  • DeutschlandCard
  • Netto App

Bildquelle: Birgit Reitz-Hofmann / Shutterstock.com