Die beliebtesten Gartenpflanzen für Anfänger

So bekommt jeder einen grünen Daumen!

Zuletzt aktualisiert 17. Dezember, 2021

Der Sommer kommt, der Garten blüht. Oder etwa nicht? Man muss ehrlich zugeben, nicht jeder ist ein echter Garten-Könner. Das ist absolut okay, denn die Pflanzenwelt ist komplex und nun mal ein lebender Organismus. Wer trotz vielem Lesens und sich informieren immer noch keinen grünen Daumen hat, dem möchten wir gerne diese einfachen Gartenpflanzen empfehlen, die bestens für alle Einsteiger in die Pflanzenwelt geeignet sind. Also auf die Harke, fertig los.

Die Fetthenne – Die absolute Einsteiger-Pflanze

Einen seltsamen Namen hat sie schon, die Fetthenne. Dafür hat diese Pflanzenart aber sage und schreibe 500 Sorten. Im Sommer bilden viele ihrer Arten einen wunderschönen Blütenteppich, der eigentlich jeden Garten in ein kleines Paradies verwandelt. Doch das Beste an der Fetthenne ist ihre wirklich robuste und pflegeleichte Art. Wer Angst davor hat, dass seine Pflanzen den Sommer nicht überleben, der sollte Fetthennen pflanzen. Denn ob wirklich trockene Hitze, Dürre oder zu lange Missachtung, die Fetthenne blüht weiter, wo andere Pflanzen längst eingegangen sind. Daher ist sie unsere Nummer eins der Einsteigerpflanzen für euren Garten.

Fetthenne

Katzenpfötchen – Wenig Pflege und große Schönheit

Geht man nah an diese Pflanze heran, so sieht man eigentlich recht klar, woher sie ihren Namen hat. Die kleinen Knospen und Blüten des Katzenpfötchens sehen eben aus wie genau diese. Sie sind obendrauf die perfekte Pflanze für euer Blumenbeet. Sie lassen sich einfach einpflanzen und bilden silbergrüne Matten, mit einem kräftigen Pink in den Blüten. So ist sie ein echter Hingucker für euren Garten. Einfach zu pflegen und eigentlich „unkaputtbar“, brauchen die Katzenpfötchen eigentlich nur einen sonnigen und warmen Standort. Daher pflanzt sie erst nach dem letzten Frost ein!

Die Stiefmütterchen – Veilchen für den Sommer

Die hübschen und bunten Stiefmütterchen gehören zur Gattung der Veilchen. Das heutzutage sehr beliebte Garten-Stiefmütterchen ist meist gelb und mit schwarzen oder violetten Akzenten versehen. Die kleinen Pflanzen eignen sich ganz hervorragend, um sie auf eurem Balkon in einem Blumenkasten zu pflanzen oder eben im heimischen Gartenbeet. Sie nehmen nicht viel Platz weg und brauchen einen gesunden Mix aus Sonne und Schatten. Sie blühen vor allem in der Zeit zwischen März und Mai und sollten erst gepflanzt werden, wenn kein Frost mehr droht. Ansonsten sind die bunten Pflanzen nicht nur wunderschön, sondern auch pflegeleicht.

Stiefmütterchen

Farn und Bambus – Dschungel-Feeling ohne große Pflege

Diese Gewächse sprießen in die Höhe und bilden dann einen Sichtschutz aus schönem Grün.  So schafft man nicht nur noch mehr grün im Garten, sondern auch einen Sichtschutz made by nature. Einpflanzen solltet ihr sie in locker-humosen Boden, so wie er natürlicherweise im Wald vorkommen würde. Die Erde solltet ihr immer versuchen feucht, aber nicht nass zu halten. Eine Alternative ist noch der Bambus, der für extra grünen Flair auf eurem Balkon sorgt. Der Mini-Bambus hört sich zwar nach einer besonders kleinen Pflanze an, kann trotzdem bis zu einem Meter hoch werden. Die Bodenansprüche der meisten Bambus-Arten sind nicht sehr hoch. Sie wachsen auf Sand-, Lehm- und sogar auf torfigen Humusböden. Beide Pflanzenarten gibt es in jedem Bau- oder Gartenmarkt zu kaufen. Zum Beispiel bei Pflanzen Kölle, Bauhaus, Obi oder Hagebaumarkt.

Rosmarin – Die einfach Gartenpflanze zum Würzen

Nicht nur hübsch zum Ansehen, sondern vor allem auch perfekt für eure Küchen-Künste ist der Rosmarin. Diese einfach zu pflegende Gartenschönheit, sorgt für einen tollen Geruch in eurem Garten, sieht gut aus und ist auch noch nützlich. Das beliebte mediterrane Kraut ist das perfekte Gewürz zum verfeinern von leckeren italienischen Gerichten. Pflanzt ihn einfach an einem warmen und am besten sonnigen Ort und dann könnt ihr den Rosmarin das ganze Jahr über ernten. Wer den Geschmack des Rosmarin nicht mag, der kann sich einfach an seiner Optik im Garten erfreuen, denn von März bis Mitte Mai trägt er wunderhübsche blaue oder lila Blüten.

Rosmarin

Das Mädchenauge – Gelbe Pracht für euren Garten

Mit der kleinen Pflanze „Mädchenauge“, das nach seiner blühenden Anmut benannt wurde, holt ihr euch genau die richtige Anfänger Pflanze in euren Garten! Von Juli bis in den Oktober blühen die Blüten der Pflanze. Wenn sie erstmal aufgeblüht ist, reicht die Farbvielfalt des Mädchenauges von Gelb oder Orange, bis hin zu Rot und Rosa. Die unkomplizierte Anfänger Pflanze benötigt kaum eure Aufmerksamkeit, ist sie erstmal eingepflanzt. Ein warmes Plätzchen, etwas feuchter Boden und das Mädchenauge blüht. Wenn der September beginnt, ist es hilfreich, die Pflanze einmal zu stutzen. Dann hält sie auch ohne Probleme Minus Temperaturen aus!

Alle dieser hübschen und gleichzeitig noch einfach zu pflegenden Gartenpflanzen, findet ihr in Bauhäusern und Gartenmärkten, wie Bauhaus, OBI, Pflanzen Kölle oder Thomas Phillips. Wir wünschen euch eine schöne Gärtner-Saison!

Gärtnern

 

Bildquelle: Canva