kaufDA MagazinEinzelhandelNewsdm testet nachhaltige Unverpackt-Stationen
dm testet nachhaltige Unverpackt-Stationen

dm testet nachhaltige Unverpackt-Stationen

Catharina Horn

Catharina Horn

Veröffentlicht am 18. März 2024

In einer Zeit, in der Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit immer wichtiger werden, hat die Drogeriemarktkette dm einen bedeutenden Schritt unternommen, um ihren Beitrag zum Schutz unseres Planeten zu leisten. Mit der Einführung ihrer neuen Unverpackt-Stationen hat dm eine innovative Lösung geschaffen, die es den Kunden ermöglicht, ihre Einkäufe umweltfreundlicher und nachhaltiger zu gestalten. Wie das funktioniert, lest ihr hier.

dm Unverpackt-Stationen - Umdenken im Einzelhandel

Was man in einer Plastikverpackung haben kann, kann man doch auch einzeln abfüllen oder? dm macht es nun als erste große Drogerie vor. Nüsse, Linsen, Müsli, Kaffee und mehr könnt ihr jetzt aus großen Glassäulen einzeln und in eurem gewünschten Mengen selber abfüllen.
 
Die Unverpackt-Stationen von dm sind Teil eines breiteren Trends hin zu verpackungsfreiem Einkaufen, der weltweit immer mehr an Bedeutung gewinnt. Diese Stationen bieten den Kund:innen die Möglichkeit, eine Vielzahl von Produkten wie Lebensmittel, Reinigungsmittel und Kosmetikprodukte in selbst mitgebrachte Behälter abzufüllen. Auf diese Weise können Verpackungsmaterialien vermieden und der persönliche ökologische Fußabdruck reduziert werden.
 dm unverpackt
 
Ein wesentlicher Vorteil der Unverpackt-Stationen von dm ist ihre Vielseitigkeit. Kund:innen können ihre eigenen Behälter mitbringen und eine beliebige Menge der gewünschten Produkte abfüllen, was nicht nur zu weniger Abfall führt, sondern auch eine genauere Kontrolle über die gekaufte Menge ermöglicht. Darüber hinaus sind die Preise an den Unverpackt-Stationen oft günstiger, da keine Kosten für Verpackungsmaterialien anfallen, was den Kund:innen zusätzliche Einsparungen ermöglicht.

[button href="https://www.kaufda.de/insights/tag/dm" text="Entdeckt mehr News zu dm"]

dm Unverpackt-Stationen - Jetzt in diesen Filialen

Selbstbestimmt Lebensmittel abfüllen, keine Verschwendung und kein Plastik. Genau das macht dm nun mit seinen leckeren Eigenprodukten dmBio möglich. Ihr fragt euch jetzt sicherlich, ob dieses neue System in jedem dm vorhanden sein wird. Gestartet wird erst mal in 15 ausgewählten dm-Märkten. Mit dabei sind Filialen in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.
 
Dabei sind die Produkte nicht teurer als sonst, sondern entsprechen den normalen dm-Preisen. An den neuen dm Unverpackt-Stationen einfach eure gewünschte Menge abfüllen, bezahlen und los geht's. Besonders cool ist hier, dass ihr eure eigenen Behältnisse mitbringen könnt oder ihr nutzt die bei dm erhältlichen Pfandbehälter.
 
Hier einmal alle dmBio Abfüllstationen im Überblick: 
  • Bad Homburg Louisenstraße 14-16, 61348 Bad Homburg (ab 23. Februar 2024)
  • Bielefeld Apfelstraße 8, 33613 Bielefeld (ab 15. Februar 2024)
  • Fulda Frankfurter Straße 71, 36043 Fulda (ab 21. Februar 2024)
  • Hannover Lister Meile 77-79, 30161 Hannover (ab 14. Februar 2024)
  • Hattingen Reschop Carre Platz 1, 45525 Hattingen (ab 14. März 2024)
  • Kassel Heiligenröder Straße 51, 34123 Kassel (ab 13. März 2024)
  • Lollar Rothweg 3a, 35457 Lollar (ab 22. Februar 2024)
  • Münster Grevener Straße 69, 48159 Münster (ab 28. Februar 2024)
  • Münster Gartenbreie 3, 48161 Münster (ab 29. Februar 2024)
  • Münster Hammer Straße 3, 48161 Münster (ab 1. März 2024)
  • Parderborn Marienplatz 11, 33098 Paderborn (ab 16. Februar 2024)
  • Plettenberg Waskebieke 2, 58840 Plettenberg (ab 8. März 2024)
  • Recklinghausen Lörhof 1, 45657 Recklinghausen (ab 15. März 2024)
  • Schwerte Hüsingstraße 28, 58239 Schwerte (ab 7. März 2024)
  • Soest Riga-Ring 11, 59494 Soest (ab 6. März 2024)
Viel Spaß beim Ausprobieren der Unverpackt-Stationen in eurer Stadt!

Bildquelle: Canva & dm

kaufda logo
Apple Store iconGoogle Play icon

+ 40.000 Bewertungen

Catharina Horn

Verfasst von

Catharina Horn

Catharina ist seit 2019 Wahl Berlinerin und lebt für Sprachen & die Schreiberei. Ihre Begeisterungsfähigkeit möchte sie natürlich mit euch teilen und regelmäßig von den neusten Produkthighlights im Einzelhandel berichten. Wenn die Tastatur mal nicht klackert, ist sie eine leidenschaftliche Malerin und Köchin. Was sie dann gerne mit viel frischer Luft, Yoga und anderen sportlichen Aktivitäten kompensiert.

TEILE DIESEN BEITRAG
Über das kaufDA Magazin

Das kaufDA Magazin informiert täglich über aktuelle und spannende Themen aus dem Bereich Einzelhandel. Es werden unter anderem aktuelle Prospekte, Studien und Produktneuheiten vorgestellt. Als führender Anbieter digitaler Prospekte greift kaufDA mit seinem Magazin in seiner Berichterstattung auf ein umfangreiches Expertenwissen zurück.

bonial logo
Member of Bonial International Group
The network for location based shopping information
© 2008 - 2024 kaufDA Ein Portal der Bonial International GmbH