Geld abheben bei Netto mit dem Scottie – Bedingungen im Überblick

Schnell noch Bargeld abheben – wo wir früher extra eine Bank aufsuchen und Umwege in Kauf nehmen mussten, um Gebühren bei fremden Banken zu sparen, ist heute alles deutlich einfacher. Denn Bargeld kann ganz einfach auch bei den zahlreichen Supermärkten und Discountern abgehoben werden. Jedoch sind hier die Bedingungen immer etwas unterschiedlich. Wir verraten dir hier, welche Regeln für das Abheben von Bargeld bei Netto mit dem Scottie gelten.

Kann man beim schwarzen Netto Geld abheben?

Bei den meisten Supermärkten kann man mittlerweile Bargeld abheben. Netto mit dem Scottie (auch als schwarzer Netto bekannt) bildet hierbei keine Ausnahme. Du kannst also ganz einfach deinen Einkauf mit dem Geldabheben verbinden. Das spart nicht nur den Gang zur Bank, sondern auch womöglich anfallende Gebühren für die Nutzung von Fremdautomaten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Händlern bietet Netto die Bargeldabhebung bereits ab einem Einkaufswert von nur 5 Euro an. Das heißt, selbst wenn du nur eine kleine Besorgung machen musst, kannst du dir schon den Weg zum Geldautomaten sparen. Darüber hinaus darfst du deine ec-Karte natürlich nicht vergessen, denn nur so kann das Geld schließlich abgebucht werden. Eine PIN-Eingabe ist hierbei ebenfalls erforderlich. Das war’s dann aber auch schon, und du kannst dir einen Betrag von bis zu 200 Euro auszahlen lassen.

Die Fakten zum Geldabheben bei Netto mit dem Scottie:

  • Ab 5 Euro Einkaufswert
  • Bis zu 200 Euro abheben
  • Mit Girocard und Geheimzahl

Bezahlmöglichkeiten bei Netto mit dem Scottie

Bei Netto kannst du nicht nur bar, sondern auch per Karte zahlen. Ob du dabei deine normale ec-Karte verwendest oder auf eine Kreditkarte zurückgreifst, spielt dabei keine Rolle. Zumindest dann nicht, wenn sie zu den untenstehenden Kategorien gehört.

Folgende Karten werden bei Netto akzeptiert:

  • American Express
  • Diners Club
  • Discover
  • Girocard
  • JCB
  • Maestro
  • UnionPay
  • V Pay
  • Visa

 

Bildquelle: Grand Warszawski / Shutterstock.com