Hochwasser: So unterstützt der Handel jetzt Betroffene und Helfer

Zuletzt aktualisiert 16. August, 2021

Das heftige Unwettertief, das im Westen Deutschlands wütete, hat in weiten Teilen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz für Überschwemmungen gesorgt, Opfer gefordert und zahlreiche Schäden verursacht. Die Helfer sind rund um die Uhr im Einsatz und leisten ihr Bestmögliches. Wo sich das Wasser zurückzieht, wird das Ausmaß der Zerstörung nun noch deutlicher.

Um in dieser Zeit eine Unterstützung zu bieten, haben sich verschiedene Händler direkt dazu entschlossen, Soforthilfe zu leisten. Dies geschieht zum einen durch Geldspenden an Hilfsorganisationen, zum anderen werden aber auch Versorgungspakete gepackt und die Helfer in den Regionen versorgt. Wo es schon wieder ans Aufräumen geht, bieten Baumärkte Rabatte für Betroffene in den entsprechenden Regionen an. Im Folgenden zeigen wir euch, welche Händler euch wie in der aktuellen Situation unterstützen.

Diese Händler bieten u.a. Hilfsangebote für Betroffene und Unterstützung für Helfer:

Baumärkte

Um Wasser auszupumpen, Räume zu trocknen und Schäden zu reparieren, bieten einige Baumärkte ein Soforthilfepaket an. Dieses beinhaltet den Preisnachlass für Betroffene sowie Materialbeschaffung für Hilfsorganisationen. Wer selbst helfen möchte und notwendiges Gerät besitzt, kann dies ganz unproblematisch bei OBI spenden und erhält im Gegenzug einen Warengutschein – deutschlandweit.

→ BAUHAUS

  • Geschädigte der betroffenen Gebiete erhalten einen Preisnachlass von 20% auf alle stationär verfügbaren Produkte des Sortiments (Schadensbild notwendig)

→ Hornbach

  • Bis zum 14. August 2021 gibt es einen Hochwasser-Nachlass in Höhe von 20 Prozent auf sämtliche Artikel. Als Nachweis, dass du betroffen bist, wird dein Ausweis mit Anschrift sowie das ausgefüllte Meldeformular benötigt.
  • Teilnehmende Märkte: Bornheim, Binzen bei Lörrach, Trier, Koblenz, Saarbrücken, Düren, Mönchengladbach Reststrauch, Mönchengladbach Eicken, Münster, Herne, Wuppertal, Essen, Oberhausen, Kamen, Gelsenkirchen, Krefeld
  • Der Partner Boels beteiligt sich auch an der Hochwasser-Hilfe und bietet ebenfalls 20 % Nachlass auf Mietpreise für Maschinen, die im Schadensfall benötigt werden

→ OBI

  • Kunden in betroffenen Regionen erhalten 20% Rabatt auf das gesamte OBI-Sortiment
  • Hilfsorganisationen können sich in den betroffenen Regionen an die Marktleiter wenden und ihren Bedarf an Material nennen und kurzfristig kostenlos abholen
  • Deutschlandweit können Trocknungsgeräte, Pumpen oder andere akut nützliche, jedoch schwer verfügbare Geräte und Werkzeuge im nächsten OBI Markt abgegeben werden. OBI koordiniert den Transport der Hilfsmittel in die OBI-Märkte in den Krisenorten, die dann kostenlos zur Abholung für die Betroffenen bereitstehen. Als Gegenwert für die Materialspende erhalten die Helfer einen OBI Warengutschein im Wert eines äquivalenten Neugeräts

toom

  • Alle Betroffene des Hochwassers erhalten 20% Rabatt auf das gesamte stationäre Sortiment (Foto des Schadensfalls notwendig)
  • Teilnehmende Märkte: Bergheim-Zieverich, Bitburg, Bochum, Düren, Duisburg-Kaßlerfeld, Duisburg-Rheinhausen, Duisburg-Wanheimerort, Grevenbroich, Gummersbach, Jülich, Köln-Zollstock, Langenfeld, Lünen, Mülheim/Ruhr, Pirna, Plettenberg, Remagen, Schwerte, Troisdorf, Wangen/Allgäu, Witten

Lebensmittelhändler

Auch der Lebensmitteleinzelhandel reagierte schnell. So konnte bereits Hilfsorganisationen monetär unter die Arme gegriffen als auch eine direkte Versorgung der zahlreichen Hilfskräfte vorgenommen werden.

Alnatura

  • Der gesamte Umsatz, der am Mittwoch, dem 28. Juli zwischen 17 und 18 Uhr in den 140 Alnatura Super Natur Märkten in ganz Deutschland erzielt wird, fließt als Spende an „Aktion Deutschland Hilft“

BioMarkt

  • Hochwasserhilfe für Bio-Betriebe: an der Kasse den Rechnungsbetrag einfach aufrunden. Ob bis zum nächsthöheren 10-Cent-Betrag oder als frei gewählte Summe: die individuelle Höhe der Spende bleibt den Teilnehmenden selbst überlassen. Das gesammelte Geld aus rund 400 teilnehmenden BioMärkten fließt zu 100% an Bio-Betriebe, die durch das Hochwasser in Not geraten sind.
  • Vom 1. bis 31. August in allen Denns BioMärkten und weiteren 98 teilnehmenden BioMärkten

Kaufland

  • Unterstützt die lokalen Hilfsorganisationen in den Überschwemmungsgebieten mit Lebensmitteln und Getränken – Zusammenstellung von Versorgungspaketen
  • Schwarz Gruppe spendet 10 Millionen Euro über „Aktion Deutschland hilft“

→ LIDL

  • Stellt im Rahmen der Spende der Schwarz Gruppe Hilfsorganisationen im Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ für ihre Arbeit in den Überschwemmungsgebieten monetäre Hilfe zur Verfügung (für Einsatzmaterialen, Erstversorgung)
  • Spendet regional Lebensmittel

→ Netto Marken-Discount

  • Alle in der Zeit vom 20.7. bis 3.8. in den Filialen gesammelten Pfandspenden und aufgerundeten Kassenbeiträge werden an die Fluthilfe des Deutschen Roten Kreuzes gespendet. Netto vervierfacht den Betrag dabei.

Penny

  • Spendenaktion ab 21.7. bis einschließlich 31.7. zugunsten der Flutopfer in NRW und Rheinland-Pfalz. Dazu kaufen Kunden einfach und bequem unter www.penny.de/Fluthilfe einen Spendenschein zugunsten der DRK-Hochwasser-Hilfe. Dieser hat einen nominellen Wert von fünf Euro. PENNY erhöht diese Spende auf 15 Euro

Haushaltswaren / Drogerie

Budni

  • Kund:innen können Einkaufsbetrag an den Kassen aufrunden
  • Spenden werden von der BUDNIANER HILFE e.V. gesammelt und dann an folgende drei Organisationen vor Ort vergeben:
    • Aktion Deutschland hilft
    • Deutsches Rotes Kreuz
    • THW Deutschland, Spendenkonto Fluthilfe

KODi

  • Hilfslieferung mit dringend benötigten Artikeln des Alltags, wie Geschirr, Handtücher und weiteren Haushalts- und Hygieneartikeln in der Region Bad Neuenahr-Ahrweiler

Elektronik

MediaMarkt & Saturn

  • Alte Smartphones können im nächstgelegenen MediaMarkt oder Saturn abgegeben werden. Der Partner ecoATM verwertet im Anschluss die alten Geräte gemäß streng regulierten Standardverfahrensweisen, der Erlös wird direkt an die Organisation „Aktion Deutschland Hilft e.V.“ gespendet.
  • Aktion läuft bis zum 11. September 2021

So kann jeder helfen

Ihr möchtet selbst etwas tun und die Menschen in den betroffenen Regionen unterstützen? Es wurden viele Aktionen ins Leben gerufen, bei denen ihr durch eine Spende helfen könnt. Wir haben euch hier eine Auswahl zusammengestellt.

Aktion Deutschland hilft
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
Betreff: ARD / Hochwasser
Hier geht es zum Online-Spendenformular

Spendenkonto für Rheinland-Pfalz
Landeshauptkasse Mainz
IBAN: DE78 5505 0120 0200 3006 06
BIC: MALADE51MNZ
Betreff: Katastrophenhilfe Hochwasser

Spendenkonto des Deutschen Roten Kreuz
IBAN: DE63 3702 0500 0005 0233 07
BIC: BFSWDE33XXX
Betreff: Hochwasser