McDonald’s hat nun auch einen Drive-In für Fahrradfahrer

McDrive für Radfahrer wird in ersten Städten getestet

Zuletzt aktualisiert 7. September, 2020

McDonald’s hat in drei Restaurants in München, Berlin und Köln den ersten McDrive für Fahrradfahrer eröffnet. Der McDonald’s Bike-In ist in Zeiten von Corona eine einfache und schnelle Möglichkeit, Burger, Pommes & Co. kontaktlos über die McDonald’s App zu bestellen, zu bezahlen und außerhalb des Restaurants entgegenzunehmen.

McDonald’s Bike-In als Test in drei Städten

Im Zuge des Corona-Lockdowns war es Restaurants nur möglich den Take-Away-Service anzubieten. Zahlreiche McDonald’s-Kunden haben währenddessen versucht, mit dem Fahrrad am McDrive eine Bestellung aufzugeben. Leider ist das aber aufgrund amtlicher Auflagen nicht erlaubt. Nun hat man aber eine Lösung parat, denn viele Menschen möchten auch weiterhin Kontakte und Aufenthalte in geschlossenen Räumen auf einem möglichst geringen Level halten. Mit dem Drive-In für Radler hat man jetzt auf das Kundenfeedback reagiert und eine einfaches wie praktisches Angebot geschaffen.

McDonalds Bike-In Ablauf

 

Um zu sehen, wie das Konzept bei den Kunden ankommt, hat man sich bei McDonald’s dazu entschlossen, den Bike-In zunächst einmal in drei deutschen Großstädten zu testen und dort auch wiederum jeweils nur in einer Filiale. Hier die Standorte im Überblick:

  • Berlin, Wrangelstraße 35
  • Köln, Koblenzer Straße 2-4
  • München, Stäblistraße 16.

Die Testphase läuft noch bis Ende Oktober, damit möglichst viele Fahrradfahrer das neue Angebot ausprobieren können. Danach wird entschieden, ob die Idee so richtig ins Rollen kommt und es die Bike-Ins in ganz Deutschland geben wird.

So funktioniert der Drive-In für Radfahrer

Auf den Parkplätzen der teilnehmenden Restaurants in München, Berlin und Köln wurde ein spezieller Pickup-Punkt für Radler eingerichtet, der bei der kontaktlosen Bestellung über die McDonald’s App ausgewählt werden kann. Die Bezahlung erfolgt, ebenfalls kontaktlos, per Kreditkarte. Sobald die Bestellung fertig ist, wird sie von einem Mitarbeiter direkt zum Gast gebracht. Bike-In-Nutzer haben dann die Wahl, ob sie Burger, Pommes & Co. direkt an den eigens für sie aufgestellten Radler-Tischen essen oder lieber mitnehmen wollen.

Bilder: McDonald’s