True Gum – Das nachhaltige Kaugummi: Hier könnt ihr es kaufen

Sie sorgen für einen frischen Atem zwischendurch, aber bringen einige Nachteile mit sich: Kaugummis. Hauptsächlich bestehen sie aus Kunststoff, sind biologisch nicht abbaubar und sind vor allem lästig, wenn sie einfach ausgespuckt werden und dann am Schuh kleben bleiben. Doch nun gibt es das nachhaltige Kaugummi True Gum. Was es so besonders macht, erfahrt ihr hier.

True Gum Kaugummi in 2 Sorten

Das Unternehmen True Gum kommt aus Dänemark und hat es sich zum Ziel gemacht nachhaltige Kaugummis zu entwickeln. In Dänemark gibt es schon 4 verschieden Geschmacksrichtungen des True Gum. Nach Deutschland haben es nun 2 Sorten geschafft.

Das Besondere an True Gum ist, dass sie folgende Eigenschaften haben:

  • Plastikfrei
  • Vegan
  • Ohne Aspartam
  • 100% biologisch abbaubar

True Gum besteht aus “Chicle“, was ein bestimmter Baumsaft von Bäumen aus Süd- und Mittelamerika ist. Durch die Weiterverarbeitung entsteht aus dem Saft eine gummiartige Masse, woraus anschließend Kaugummi gemacht wird. Ebenfalls fällt auf, dass die nachhaltigen Kaugummis nur 7 Zutaten enthalten, bei Wrigley’s Extra sind es mehr als doppelt so viele.

Tester der True Gums stellen fest, dass die Kaugummis am Anfang eine festere Konsistenz haben als gewöhnliche Kaugummis. Doch nach dem anfänglichen härterem Kauerlebnis soll die Konsistenz wie bei anderen Kaugummis sein. Außerdem sollen sie geschmacklich mit anderen mithalten können.

Auch interessant:  Edeka-Verbund führt jetzt das "Mikroplastikfrei"-Siegel ein

Zu kaufen gibt es die beiden Sorten Minze – Matcha und Ingwer – Kurkuma. In Dänemark gibt es zudem noch die Sorten Himbeere – Vanille und Lakritze – Eukalyptus. Aktuell gibt es die Geschmacksrichtungen mit Minze und Ingwer in allen deutschen Filialen von dm. In einer Packung sind 20g enthalten und sie kosten 1,95€.

https://www.instagram.com/p/ByFICdjBXj1/?utm_source=ig_web_copy_link

Beitragsbild: (c) True Gum

Marlene Triltsch
Marlene (Spitzname Lene) ist seit ihrem Studium in der deutschen Hauptstadt immer auf der Suche nach neuen Trends. Für das kaufDA Magazin macht sie diese für euch ausfindig und nimmt sie genau unter die Lupe. Wenn Marlene nicht im Berliner Büro sitzt, schaut sie Serien auf Netflix oder ist beim Training.

Einfach Kommentarfunktion aktivieren und mitdiskutieren