Wo gibt es Buchweizen zu kaufen?

Zuletzt aktualisiert 19. Januar, 2022

Weizen kennen wir klar alle. Er ist mitunter die wichtigste Zutat zum Herstellen von Brot, Backwaren oder sogar Cornflakes und Müsli. Mittlerweile gibt es aber auch in Deutschland einige Alternativen, die mindestens genauso lecker und gesund sind. Eine davon ist der glutenfreie Buchweizen.

Was ist Buchweizen?

Neben dem beliebten Weizen gibt es natürlich auch noch andere Getreidesorten. Die bekanntesten sind Dinkel, Roggen und auch der Hafer. In den letzten Jahren sind aber weitere Sorten bekannter und beliebter geworden. So zum Beispiel der Amaranth, der auch gepufft in Müslis eine leckere Komponente ist, der Quinoa, der als besonders gut bekömmlich gilt, und eben der Buchweizen. Nimmt man es ganz genau, dann zählen diese Drei nämlich nicht zum Getreide. Aufgrund ihrer Inhaltsstoffe und ihrer Herkunft nimmt man dieses „Pseudogetreide“ jedoch eigentlich immer zu den Getreidesorten dazu. Vor allem der Buchweizen erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Das lustig anklingende „Knöterichgewächs“ Buchweizen stammt eigentlich aus Zentralasien und landete irgendwann in Deutschland. Hier ist der Buchweizen vor allem dadurch bekannt geworden, weil er als eine tolle glutenfreie Alternative zum herkömmlichen Weizen gilt.

Wie gesund ist Buchweizen wirklich? Die glutenfreie Weizen-Alternative

Der Buchweizen ist nicht nur eine tolle Weizen-Alternative, er schmeckt auch richtig lecker. Ob gekocht wie Reis oder aber in Brot und Gebäck. Im Vergleich zu anderen Getreidesorten enthält der Buchweizen viel wichtiges Eiweiß, welches die wichtigen kleinen Aminosäuren enthält, die unser Körper so braucht. Auch Eisen, Kalium und B-Vitamin stecken im kleinen Buchweizen und machen ihn dadurch zu einer echten Energie-Bombe. Menschen, die kein Gluten vertragen, können Weizen und Co nicht essen, deswegen ist es umso besser, dass sie auf Sorten wie den Buchweizen zurückgreifen können. Den kann man ähnlich wie Reis und Quinoa auch gekocht im Topf verwenden. Er braucht etwas länger bis er gar ist, schmeckt dann aber in allen Gerichten, die ihr sonst vielleicht mit Reis essen würdet, ganz wunderbar!

Wo gibt es Buchweizen zu kaufen?

Während es den Buchenweizen lange nur in ausgewählten Bio-Läden oder Reformhäusern gab, kann man sich heute freuen. Denn Buchweizen ist mittlerweile so beliebt und verbreitet, dass man ihn auch im regulären Einzelhandel findet. Wir haben euch einmal die Geschäfte aufgelistet, in denen ihr Buchweizen kaufen könnt.

REWE

  • Dovgan Buchweizen im Kochbeutel,4x100g für 1,79 Euro
  • Davert Bio Buchweizen, 500g für 2,49 Euro
  • Verival Bio Buchweizen, 500g für 2,99 Euro
  • Biozentrale Bio Buchweizen Mehl, 500g für 1,99 Euro

Kaufland

  • Davert Bio Buchweizen, 500g für 2,49 Euro
  • Küchenmeister Buchweizenmehl, 500 g für 2,20 Euro
  • grechka Buchweizen, 1kg für 4,79 Euro

dm

  • dmBIO Buchweizen, 500g für 1,95 Euro
  • dmBIO Buchweizen Vollkoornmehl, 500g für 1,95 Euro

Rossmann

  • enerBIO Buchweizen gepufft, 150g für 2,49 Euro
  • Alnatura Buchweizen, 500g für 2,19 Euro
  • Alnatura Buchweizenmehl, 500g für 2,19 Euro
  • enerBIO Buchweizen Mehl, 500 für 1,99 Euro

Budni

  • Alnatura Bio Gekeimter Buchweizen, 200g für
  • Alnatura Buchweizen, 500g für 2,19 Euro
  • Alnatura Buchweizenmehl, 500g für 2,19 Euro

Buchweizen

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

Bildquelle: Canva