Wo kann man Quitten kaufen? Alles zu Geschäften, Saison und Preis

Rein optisch erinnern sie an eine Mischung aus Birne und Apfel, geschmacklich erwartet euch aber eine ganz spezielle Frucht. Die Quitte rangiert nämlich nicht nur zwischen den beiden bereits genannten Obstsorten, sie wird noch durch eine frische Zitrusnote und einen Hauch Rose ergänzt. Klingt spannend? Dann solltet ihr die Frucht unbedingt einmal ausprobieren. Aber Achtung, einfach reinbeißen geht nicht. Wieso, weshalb, warum lest ihr im Folgen. Wir verraten euch außerdem, wo es wann Quitten zu kaufen gibt und mit welchen Preisen ihr rechnen könnt.

Wann gibt es Quitten zu kaufen?

Wer Quitten schon immer einmal probieren wollte oder es liebt, aus ihnen leckere süße wie herzhafte Speisen oder Getränke zu zaubern, hat nur ein begrenztes Zeitfenster. Denn Quitten haben nur ein paar Monate im Jahr Saison. Von September bis November sind sie erhältlich. Das größte Angebot aus dem heimischen Anbau gibt es im Oktober. Bei der Ernte und Auswahl im Handel ist darauf zu achten, dass sie eine satte gelbe Farbe haben.

Wann haben Quitten Saison

Wo gibt es Quitten zu kaufen?

In Supermärkten und Discountern finden sich Quitten nur sehr selten, sodass ihr hier eher von Glück reden könnt, wenn ihr sie einmal entdeckt. Schaut am besten auf Wochenmärkten vorbei, dort werden sie von lokalen Händlern verkauft, oder erkundigt euch bei Bauern bzw. privaten Besitzern eines solchen Obstbaumes in eurer Nähe. Es gibt auch Webseiten, wie mundraub.org, auf denen Standorte der Bäume geteilt werden. Hier bieten Mitglieder mitunter auch bereits geerntete Quitten zur Abholung an.

Warum werden Quitten aber so selten zum Kauf im Einzelhandel angeboten? Nun, das liegt vor allem daran, dass die meisten Quittensorten im rohen Zustand ungenießbar sind und oft nach dem Ernten auch mehrere Wochen nachreifen müssen. Verarbeitet man die Quitten aber und kocht sie, entfaltet sich ein köstliches Aroma und die ehemals holzige, saure Frucht verwandelt sich in eine zitronig schmeckende Leckerei.

Supermärkte und Discounter wie Rewe, Edeka, Kaufland, Netto, Aldi oder Lidl bieten aber dennoch einige Lebensmittel auf Basis von Quitten an. Dazu zählt unter anderem Quittengelee (z.B. von Schwartau, Bonne Maman oder Landliebe), Quittenwein oder Fruchtsecco mit Apfel-Quitte-Geschmack.

Was kosten Quitten?

Quitten kosten je nach Anbieter zwischen 2 und 6 Euro je Kilogramm. Wenn ihr nette Nachbarn mit Quittenbaum im Garten habt und im Gegenzug ein oder mehrere Gläser selbstgemachtes Quittengelee anbietet, überlassen sie euch das Obst vielleicht auch gratis.

Bildquelle: Shutterstock