CacaoVida Kakaofrucht Secco – Der erste Aperitif von Ritter Sport

Zuletzt aktualisiert 21. Dezember, 2021

Nachdem Ritter Sport im Sommer dieses Jahres das Kakaogetränk von CacaoVida auf den Markt gebracht hat, gibt es jetzt eine weitere Neuheit – diesmal sogar mit Schuss. Denn Ende November 2021 bringt CacaoVida den ersten Kakaofrucht Secco auf den Markt.

CacaoVida Kakaofrucht Secco – Limited Edition

Das Besondere an dem Getränk: Der Secco wird nicht aus Trauben, sondern aus dem Saft der frischen Kakaofrucht hergestellt. Das gab es so bisher noch nicht zu kaufen. Wer für einen speziellen Anlass das gewisse Etwas sucht, bekommt mit dem leicht-fruchtigen Getränk die perfekte Ergänzung. Als Basis dient Kakaofruchtsaft, der aus 100 Prozent zertifiziert nachhaltigem Anbau in Nicaragua stammt. Der Herstellungsprozess ist aber vergleichbar mit der von klassischem Wein aus Traubensaft. Der so gewonnene pure Kakaofruchtwein wird im Anschluss mit Kohlensäure verperlt, was ihm das besondere Prickeln verleiht. Dank des geringen Alkoholgehaltes von 7% eignet sich der Secco hervorragend als leichter Aperitif. Ob pur oder als Basis für einen neuen Drink – gut gekühlt serviert, ist er ein toller Begleiter für jede Feier.

Der Kakaofrucht Secco ist ab dem 30.11.2021 in 0,75 l-Glasflaschen für 14,99 € (UVP) online auf cacaovida.com/secco sowie in den Ritter Sport Schokowelten in Waldenbuch und Berlin erhältlich. Wenn ihr euch für das neuartige Getränk interessiert, solltet ihr schnell sein, denn die Erstproduktion des Jahrgangs 2021 ist auf 15.000 Flaschen limitiert.

CacaoVida Secco Flasche

CacaoVida, die neue Art des Kakaogenusses

Im Fokus von CacaoVida steht die ganzheitliche Verwertung der Kakaofrucht. Bisher wurden vor allem die Kakaobohnen verarbeitet, das Fruchtfleisch und der Saft der Kakaofrucht jedoch nicht. Das Start-up möchte das ändern und verwendet den frischen Kakaosaft als Basis für die CacaVida-Produkte. Gewonnen wird dieser auf der eigenen Kakaoplantage El Cacao von Ritter Sport in Nicaragua. Das Naturprodukt wird bei der Fermentation der Kakaobohnen aufgefangen, gefiltert, pasteurisiert und von dort zur Weiterverarbeitung nach Deutschland gebracht. Die Kakaofrüchte stammen zu 100% von El Cacao. So sind ein nachhaltiger Anbau und die transparente Herkunft garantiert. Bis vor einem Jahr waren in der EU nur die Bohnen der Kakaofrucht als Lebensmittel zugelassen. Dabei ist der Kakaosaft ein natürliches, gesundes Multitalent.

Bildquelle: Ritter Sport