Wo kann man Weihnachtsbäume kaufen? Der große Überblick

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage nach dem Kauf eines Weihnachtsbaumes. Soll es eine Tanne, Fichte oder ab sofort gar ein künstlicher Baum sein? Den perfekten Weihnachtsbaum zu kaufen ist nämlich gar nicht so einfach wie gedacht. Beim Weihnachtsbaumkauf muss die Größe, Form, Farbe und natürlich auch der Preis beachtet werdet. Doch die wichtigste aller Fragen ist vermutlich: Wo kann man einen Weihnachtsbaum kaufen? Wir geben euch in diesem Artikel einen großen Überblick dazu.

Das sind die beliebtesten Weihnachtsbäume

Zu den beliebtesten Weihnachtsbäumen gehört unter anderem der Klassiker die Nordmanntanne. Dieser Baum ist besonders schön grün, hat weiche und glänzende Nadeln und besticht durch seinen gleichmäßigen Wuchs. Außerdem ist es besonders vorteilhaft, dass er sich lange hält. Jedoch versprüht die Nordmanntanne keinen beliebten Tannenduft. Preislich liegt sie ungefähr bei 18 bis 25€ pro Meter.

Ein weiteres beliebtes Modell ist die Blaufichte. Ihre Nadeln sind kräftig grün bis hin zu stahlblau. Der Wuchs einer Blaufichte ist sehr natürlich und sie duftet angenehm. Schon der Duft verbindet mit Weihnachten. Eine Blaufichte hält sich unter guten Bedingungen 2 bis 3 Wochen. Da die Äste besonders stark sind, eignet es sich hier schweren Baumschmuck und auch echte Kerzen zu verwenden. Aber Vorsicht wenn ihr echte Kerze verwendet! Lasst den Baum dann nicht unbeaufsichtigt. Pro Meter zahlt man für eine Blaufichte ca. 10 bis 12€.

Auch interessant:  Aldi Weihnachtskampagne: Geliebte Weihnachtsklassiker im TV-Spot

Ebenfalls bekannt ist die Rotfichte oder auch Rottanne genannt. Dieser Baum hat eher dunkelgrüne Nadeln, die leicht stechen beim Berühren. Vor allem in warmen Räumen nadelt sie recht schnell, weshalb sie sich insgesamt nicht sonderlich lange hält. Der Preis für eine Rotfichte liegt bei ungefähr 6 bis 8€ pro Meter.

Auch nicht zu verachten ist die Douglasie, denn sie hat weiche und dünne Nadeln und duftet nach Zitrone. Sie hält sich ähnlich gut wie eine Blaufichte, also ca. 2 bis 3 Wochen. Der Nachteil von Douglasien ist, dass die dünnen Äste sich leicht biegen und so der Weihnachtsbaumschmuck nicht zu schwer sein darf.

Die Nobilistanne oder auch Edel-Tanne genannt, gehört zu den robusten Weihnachtsbäumen. Sie zeichnet sich vor allem durch eine lange Haltbarkeit und Nadelfestigkeit aus. Außerdem sind ihre Äste stabil, weshalb es kein Problem ist schweren Baumschmuck ranzuhängen. Einziger Nachteil ist, dass sie nicht gleichmäßig wächst.

Weihnachtsbäume

Weihnachtsbaum kaufen: Händler im Überblick

Überlegt euch am besten schon im Vorhinein welchen Weihnachtsbaum ihr kaufen wollt. Entscheidet euch schon zu Beginn für einen echten oder einen künstlichen Baum. Künstliche Bäume gibt es zum Beispiel immer wieder in Kaufhäusern, Einrichtungshäusern oder auch bei Sonderpostenmärkten. Sie kosten von ca. 10€ über 80€ bis hin zu mehreren 100€. Echte Bäume findet ihr nicht nur an Verkaufsständen auf Supermarktparkplätzen, sondern zum Beispiel auch in Gartencentern und Baumärkten.

Auch interessant:  Super Dickmanns Oh Tannenschaum: Die Winter Edition kommt

Damit ihr einen Überblick über die unterschiedlichen Händler für Weihnachtsbäume erhaltet, haben wir diese in Kategorien sortiert und in einer Liste zusammengefasst.

Supermärkte & Discounter

  • Edeka
  • Lidl
  • Aldi Nord
  • Aldi Süd
  • Kaufland
  • Netto Marken-Discount
  • Marktkauf
  • Norma
  • real
  • Rewe

Baumärkte & Gartencenter

  • Bauhaus
  • Hagebaumarkt
  • Hellweg
  • OBI
  • Hornbach
  • Hammer
  • Globus Baumarkt
  • toom Baumarkt
  • Dehner Gartencenter
  • Pflanzen Kölle

Einrichtungshäuser

  • XXXLutz
  • Segmüller
  • Dänisches Bettenlager
  • POCO
  • Möbel Roller

Sonderpostenmarkt

  • Thomas Philipps
  • Jawoll

Andere

  • KiK
  • Mäc Geiz
  • Galeria Karstadt Kaufhof
  • Tchibo
  • Verkaufsstände

Bitte beachtet, dass es immer wieder zu regionalen Unterschieden kommen kann.

Beitragsbild: (c) Shutterstock.com

Marlene Triltsch
Marlene (Spitzname Lene) ist seit ihrem Studium in der deutschen Hauptstadt immer auf der Suche nach neuen Trends. Für das kaufDA Magazin macht sie diese für euch ausfindig und nimmt sie genau unter die Lupe. Wenn Marlene nicht im Berliner Büro sitzt, schaut sie Serien auf Netflix oder ist beim Training.

Einfach Kommentarfunktion aktivieren und mitdiskutieren